Klenze aktuell Klenze aktuell Klenze aktuell KLENZE-GYMNASIUM MÜNCHEN
naturwissenschaftlich-technologisch



Physik

Fachschaft Physik

Besuch einer 9. Klasse bei General Electric

Die Naturwissenschaften bestimmen in hohem Grad das Denken des Menschen und seine Einstellung zur Natur. Die Anwendung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse in der Technik greift tief in sein gesamtes Leben ein.
Dem Physikunterricht kommt deshalb die Aufgabe zu, Interesse und Freude an naturwissenschaftlichen Fragestellungen bei den Schülern zu wecken und ihnen damit den Weg zu einer positiven Grundeinstellung gegenüber Naturwissenschaft und Technik zu eröffnen.
Dabei spielt das Experiment eine zentrale Rolle, nicht nur zur Demonstration oder als Lehrerversuch, sondern ganz besonders als Schülerexperiment.
Durchführung, Beobachtung, Beschreibung und Auswertung von Experimenten verlangen von den Schülern Bereitschaft zu sachlicher und exakter Arbeit in Gruppen, handwerkliches Geschick und die Fähigkeit zu analytischem Denken. Zusammen mit Biologie und Chemie trägt Physik wesentlich dazu bei, Grundlagen für ein besseres Verständnis von Natur und Umwelt zu vermitteln.
Diesem Selbstverständnis des naturwissenschaftlichen Unterrichts wurde im achtjährigen Gymnasium unter anderem durch die Einführung des Fachs Natur und Technik Rechnung getragen.
Die vermittelte naturwissenschaftliche Bildung soll die Schüler aufgrund physikalischen Wissens dazu befähigen, die enormen Möglichkeiten des technischen Fortschritts sowie die Bedeutung der naturwissenschaftlichen Forschung von heute für den Wohlstand und die Lebensqualität von morgen zu erkennen.
Die Physik hat ihren Ursprung in der Antike, wo sie sich aus philosophischen Fragestellungen nach dem Sein der Dinge entwickelte. Aus der Beobachtung von Naturerscheinungen und deren Deutung führte der Weg zu einer immer gezielteren Fragestellung und deren Beantwortung durch das Experiment.

Albert Einstein

Wenn auch Erkenntnisse physikalischer Forschung heute in erster Linie ihre Auswirkungen in der Technik haben, so ist doch gerade bei den bedeutendsten Physikern des 20. Jahrhunderts die Nähe zur Philosophie deutlich spürbar. Die Beschäftigung mit ihrem Lebenswerk führt zur Diskussion ethisch-moralischer Fragestellungen vor einem geschichtlichen, wissenschaftlichen und politischen Hintergrund.

Auch in geistesgeschichtlicher Hinsicht hat die Physik bedeutende Beiträge geleistet. Stellvertretend für viele andere sei die Entwicklung der Vorstellungen von der Welt vom geozentrischen Weltbild über das heliozentrische Weltbild bis zum Weltbild der modernen Astrophysik genannt.
Der Physikunterricht soll den Schülern durch die Auseinandersetzung mit derartigen Fragen deutlich machen, dass Physik nicht nur Voraussetzungen für technische Anwendungen liefert, sondern einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtverständnis unserer Welt leistet.