Klenze aktuell Klenze aktuell Klenze aktuell KLENZE-GYMNASIUM MÜNCHEN
naturwissenschaftlich-technologisch



Hausaufgaben

Hausaufgabenkonzept

Allgemeine Prinzipien

1. Die Gesamtzahl der Hausaufgaben soll 9-12 Stunden pro Woche nicht überschreiten. Dies bedeutet im Schnitt 2 Stunden täglich, in der 5. und 6. Jahrgangsstufe etwa 90 Minuten. Der Samstag ist nicht automatisch hausaufgabenfrei. Der Klassenleiter hat den Gesamtaufwand im Blick und greift bei Bedarf ein.

2. An Tagen mit langem Nachmittagsunterricht (8 Stunden oder mehr) ist die Hausaufgabe deutlich reduziert. Der Richtwert beträgt hier insgesamt 30 Minuten. Das gilt nicht für Hausaufgaben, die über einen längeren Zeitraum aufgegeben wurden. Der Klassenleiter organisiert bei Bedarf die Abstimmung unter den Fachlehrern. Priorität haben hier Kernfächer.

3. Die Hausaufgaben werden tendenziell langfristig aufgegeben werden, um die Schüler zu konstanter und eigenverantwortlicher Vorbereitung und Zeiteinteilung zu erziehen. Nicht in allen Fächern und allen Stoffgebieten sind langfristige Aufgabenstellungen immer möglich oder sinnvoll.

4. Abgesehen von diesen längerfristigen Aufgabenstellungen beträgt der empfohlene zeitliche Rahmen für Kernfächer 30 und für Nichtkernfächer 15 Minuten. Pädagogisch begründete Abweichungen von diesen Empfehlungen sind selbstverständlich möglich.

5. Besondere Umsetzungen dieses allgemeinen Konzeptes (Wochenpläne, Übersichtstafeln, Klassenbucheinträge, Zeitmanagement-Empfehlungen…) können innerhalb der Klasse mit dem Klassenlehrer besprochen und organisiert werden.

 

Hausaufgabenbetreuung

Termine

Die Anmeldung für die HAB im kommenden Schuljahr ist möglich bis zum 15. Juli über das entsprechende Anmeldeformular (siehe Seitenende).

Die HAB beginnt in der zweiten Schulwoche.


Kontakt: Sekretariat Tel. 233 433 60, Fax 233 433 63


Allgemeine Informationen:

Die Hausaufgabenbetreuung am Klenze-Gymnasium befindet sich in der Trägerschaft des Fördervereins der Schule, Freunde des Klenze-Gymnasiums e.V. und richtet sich an Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7, die in Kleingruppen in Klassenzimmern der Schule betreut werden. Aufsichtskräfte sind gute Oberstufenschüler und Studenten, die die Arbeitsruhe gewährleisten und Hilfestellung bei fachlichen Fragen geben sowie Lerntechniken vermitteln.

Die Hausaufgabenbetreuung ist kein Ersatz für einen Nachhilfeunterricht und übernimmt keine Garantie für den schulischen Erfolg des teilnehmenden Schülers. Ziel ist es jedoch, die Schüler auch in der Vorbereitung auf Schulaufgaben zu unterstützen und die schulischen Leistungen insgesamt zu verbessern.

Die Betreuung dauert von 14 bis 16 Uhr. Die HAB findet nur an Schultagen, nicht in den Ferien und an Feiertagen statt. Es besteht für die angemeldeten Schüler Anwesenheitspflicht.

Kosten:

Eine Anmeldung zur HAB ist an min. 2 bzw. max. 4 Nachmittagen möglich. Die Anmeldung erfolgt verbindlich für ein Schuljahr. Eine Kündigung ist zum Ende des ersten Halbjahres, zum 31. Januar möglich. Das Schuljahr umfasst in den Monaten September bis Juli 36 Betreuungswochen und entspricht damit, abzüglich der Ferien, einem Betreuungszeitraum von 9 Monaten. (Bezahlung Oktober bis einschl. Juni).

Teilnahme: 2x pro Woche 3x pro Woche 4x pro Woche
Beitrag 80€/Monat 100€/Monat 120€/Monat

Bei finanzieller Notlage kann ein Unterstützungsantrag an den Förderverein gestellt werden. Für Geschwisterkinder gelten vergünstigte Beitragssätze (älteres Kind voller Satz, jüngeres Kind 25% Rabatt). Die Anmeldung zur HAB ist verbunden mit der Einverständniserklärung zum Lastschrifteinzugsverfahren.

Weitere Informationen über das pädagogische Konzept der Hausaufgabenbetreuung finden Sie unter dem entsprechenden Link sowie dem Merkblatt zur Anmeldung.